Allgemein

Wir trauern um Alois Bohrer

Unser langjähriges Ehrenmitglied verstarb im Alter von 95 Jahren.

Kurz vor Weihnachten mussten wir Abschied von unserem Ehrenmitglied Alois Bohrer nehmen, der im Alter von 95 Jahren verstorben ist. Noch zu Beginn des Jahres konnten wir ihm im Namen des Musikverein Feldkirch e. V. zu seinem halbrunden Geburtstag gratulieren.

 

Sein Tod kurz vor unserem 100-jährigen Vereinsjubiläum trifft uns hart. Denn fast niemand steht mehr für diese 100 Jahre wie Alois Bohrer. Nicht nur, weil er diese Zeit fast vollständig miterlebt hat.

 

Nach dem Zweiten Weltkrieg war er einer derjenigen, die unseren Verein wieder mitaufgebaut haben. Vielen Vereinen sind in den Wirren des Krieges außerdem sämtliche Dokumentationen abhandengekommen und wissen bis heute wenig über deren Aktivitäten in der Zeit davor. Doch Alois Bohrer befragte die Feldkircher Dorfbevölkerung und verfasste aus deren Erinnerungen eine Chronik der Jahre 1921 bis 1950.

 

Folglich ließ er sich auch zum Schriftführer des Vereins wählen, welches Amt er zunächst bis 1956 innehatte. Bereits ein Jahr zuvor wurde er zum fünften Vorsitzenden unseres Vereins gewählt und blieb dies bis zum Jahr 1959. 1958 hatte er da schon zum zweiten Mal die Wahl zum Schriftführer angenommen, welches Amt er dann bis 1978 behielt – insgesamt 26 Jahre. Nie bekleidete jemand vor und nach ihm ein und denselben Vorstandsposten länger als er.

 

In dieser ganzen Zeit fasste er stets die jährlichen Vereinsaktivitäten in einem Protokollbuch zusammen, welches bis zum heutigen Tage erhalten geblieben und zusammen mit den Vorkriegsaufzeichnungen ein unwiederbringlicher Schatz ist. Er hat damit einen wesentlichen Beitrag zur Identität unseres Musikvereins geleistet. Dies wird immer mit seinem Namen verbunden bleiben und ihn für den Verein unvergessen machen.

 

Aufgrund dieser Verdienste wurde er 1984 zum Ehrenmitglied ernannt und war 1996 auch maßgeblich bei der Anschaffung unserer Vereinsfahne im Rahmen unseres 75-jährigen Jubiläums beteiligt.

 

Er blieb über die ganze Zeit hinweg ein treuer Anhänger des Vereins und hatte stets ein Herz für die Musik, was wir durch seine jährlichen Besuche an unseren Konzerten spüren konnten. Besonders bei unseren Auftritten auf dem Bohrerhof war er immer zugegen und hierbei ein angenehmer Gesprächspartner. Es war dabei faszinierend, wie geistig und körperlich fit er bis zuletzt noch war.

 

Eine große Ehre war es für die Musikerinnen und Musikern unseres Vereins immer bei der jährlichen Gedenkfeier für die Gefallenen der beiden Weltkriege am Volkstrauertag seine Trauerrede am Kriegerdenkmal musikalisch begleiten zu dürfen. Dass dies jemand von der ersten Ausrichtung dieser Veranstaltung an bis heute durchführte, zollte uns regelmäßig Respekt und Ehrfurcht.

 

Gerne hätten wir ihm zum Abschied auch musikalisch die letzte Ehre erwiesen – aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie ist dies wie so vieles leider nicht möglich. Sobald es die Umstände wieder zulassen, wollen wir jedoch gerne für ihn einen Gottesdienst gestalten.

 

Mit Alois Bohrer verliert der Musikverein Feldkirch einen in vielerlei Hinsicht besonderen Menschen – der zwar jetzt nicht mehr unter uns ist, aber dennoch unser Leben weiterhin begleiten wird.